Was ist eine Shoutbox Shoutbox
Name:
Nachricht:

Buch 7 - Herr Bombelmann toll in Fahrt

Buch 7 Herr Bombelmann toll in Fahrt

Herr Bombelmann toll in Fahrt

Endlich ist die Buchstabenreihe auf dem Rücken der Bücher mit „nn“ jetzt komplettiert und jeder, der alle sieben Bände in den entsprechenden Auflagen hat, kann im Schrank lesen “Herr Bombelmann“. Dass dieses Buch wieder etwas anders werden sollte als die anderen, stand schon lange fest. Dass es aber so werden würde, das ist vielen Neuanfängen und Veränderungen geschuldet. Wer glaubte, mit diesem Buch sei Schluss mit Herrn Bombelmann, der muss nicht unbedingt recht behalten – denn die letzte Geschichte schreit förmlich nach einem neuen Band…

In der ersten der neun Geschichten ist der Hut, den Herr Bombelmann bisher immer, absolut immer auf dem Kopf hatte, eines Morgens verschwunden und auf die Schnelle nicht wiederzufinden. Und das ausgerechnet jetzt, wo jemand aufgeregt an der Tür klingelt und klopft. Vielleicht wird endlich das Geheimnis um das Haar oder Nicht-Haar von Herrn Bombelmann gelüftet, denn Dennis hat malerisch wieder viele neue Bilder gezaubert.
Ein kleiner Ausflug mit Hubert, dem Maulwurf, und unerwartetem Besuch lässt auf dem Weg zum gemütlichen Frühstück noch eine Rennschnecke zusteigen und einen ungewöhnlichen Vormittag erleben.
Kaum jemand kennt den seltenen, äußerst übel riechenden Kättel-Käse aus Schottland – aber Frau Lieblich hat meistens kleine Bestände in ihrer luftdichten Kammer hinten im Hof. Wie es passieren konnte, dass dieser Käse trotz verschlossener Tür immer weniger und weniger wurde und eines Tages gar alle ist, kann sich niemand erklären. Fast niemand jedenfalls.
Herr Bombelmann fühlt sich in der Pflicht und verspricht Frau Lieblich, für Nachschub zu sorgen. Weil es diesen Käse nur an Loch Ness gibt, macht man sich kurzfristig auf den Weg. Und so kommt sogar Hubert einmal an diesen See, um den so viele Geschichten ranken.
Auch die vom versunkenen Schloss, das der Ide-Adde-Ude bereits mit eigenen Augen gesehen haben will. Hubert und Herr Bombelmann tauchen danach und erfahren Unglaubliches…
Bei Angus Mc Fie, dem Hersteller des übel riechenden, mit nichts zu vergleichenden Kättel-Käses kommt es zu unvorhergesehenen Zwischenfällen, was im Nachhinein aber verständlich wird. Hubert der Maulwurf muss reichlich leiden und Herr Bombelmann selbst stinkt wie fünfundzwanzig Käse…
Nach ausgiebigem Schrubben und Baden will Herr Bombelmann den Abend am See ausklingen lassen, setzt sich in die Stille und genießt die Natur. Dabei drängen Gedanken in seinen Kopf, die ihn sehnsüchtig an Kristin denken lassen, die Zofe am Hof von König Arthus. Und als er sich zum Träumen ins Gras zurücklegt und in den Sternenhimmel schaut, fällt eine Sternschnuppe direkt über ihm – eine Sternschnuppe, die eine weitere Person auf der anderen Seite des Sees ebenso sieht und einen ähnlichen Wunsch hat. Ob sich die Beiden begegnen werden?
Hubert kommt damit zu Beginn überhaupt nicht klar und befürchtet, Herrn Bombelmann verloren zu haben. Dass ein Freund oder eine Freundin jedoch keine Konkurrenz sondern eine Bereicherung für alle Beteiligten ist, begreift er zum Glück doch noch irgendwann.
In der letzten Geschichte tut sich unvermittelt auf der Straße ein großes schwarzes Loch auf und Herr Bombelmann, Kristina und Hubert fallen mit dem Auto komplett dort hinein und verschwinden. Ob es einen Weg zurück geben wird?